Julian P. Chees (6. DAN)

10. September 2016

img_3338_bkl

Training mit dem Weltmeister

Julian Pursen Chees wurde 1960 auf den Philippinen geboren. Er begann schon im Alter von sechs Jahren, Karate zu trainieren. In den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts kam Chees nach Deutschland. Seit bald zwanzig Jahren führt er das Dojo Shoshin, erst in Giebelstadt, dann in Würzburg.

Sensei Chees trägt den 6. Dan JKA, ist DJKB-Bundesstützpunkttrainer Süd, Bundeslizenzprüfer und A-Lizenz-Übungsleiter. In seiner aktiven Wettkampfzeit von 1983 bis 2001 gewann Chees drei Kata-Weltmeisterschaften (WSKA, WKC), insgesamt sechs Kata-Europameisterschaften (JKA, WKC) und eine Vielzahl nationaler Meisterschaften. Außerdem war er lange Mitglied der deutschen Nationalmannschaft.

img_3362_bkl

Am Samstag, dem 10. September 2016 kam Sensei Chees in die Selztal-Halle und unterrichtete uns und unsere Gäste einen Tag lang. „Der Weltmeister begeistert durch seine dynamischen Techniken und seine freundliche und bescheidene Art“, sagt unser Vereinsvorsitzender, Gerd Thielmann. „Er ist ein ganz wertvoller Mensch“, schwärmt ein Schüler.

img_3369_bkl

Nach insgesamt vier Trainingseinheiten nahm Chees elf Prüfungen ab. Davor stellte der Weltmeister klar: „Ihr seid zur Prüfung angetreten, weil Euer Trainer von Euch überzeugt ist. Auch Ihr müsst überzeugt sein!“ Training und Ansprache blieben nicht ohne Wirkung: Die Prüflinge haben alle bestanden.